Sondernewsletter der RAK Stuttgart für April 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren Kolleginnen und Kollegen,

anbei erhalten Sie den Sondernewsletter für April 2017.

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Frau Tresko gerne per E-Mail (tresko@rak-stuttgart.de) oder auch telefonisch unter 0711 / 22 21 55-30 zur Verfügung.

Der Werteverfall ist ein gesamtgesellschaftliches Problem...

konstatierte Dr. Joachim Wagner auf der gestrigen Mitgliederversammlung der Rechtsanwaltskammer Stuttgart.

Der als ehemaliger Leiter und Moderator des Fernsehmagazins „Panorama“ bekannte Journalist stellte den mehr als 100 Mitgliedern und Ehrengästen aus Legislative, Judikative und dem Verbandswesen seine Thesen aus dem Buch  „Vorsicht Rechtsanwalt – Ein Berufsstand zwischen Mammon und Moral“ vor.

Der zunehmende Werteverfall in der Anwaltschaft zeige sich insbesondere bei den „Geschäftsmodellen“ der Hartz-IV Anwälte und in der Mandatsakquise der Strafverteidiger. Eine der Ursachen für den „Verfall des Berufsstands“ liegt nach Auffassung von Wagner bereits darin, dass der Zugang zum Jurastudium praktisch unbegrenzt sei. Dies führe zu einer Vielzahl von ausgebildeten Juristen, deren Examina sich im unteren ausreichenden Bereich bewegten. Für jene stelle der Beruf des Rechtsanwalts in der Regel eine Verlegenheitslösung dar. Diese Anwälte seien eine Gefahr für die Rechtsuchenden, so Wagner.

Diese und weitere Thesen des Autors boten Gelegenheit zur anschließenden Diskussion und Reflexion über das Spannungsverhältnis zwischen (erwerbs-) wirtschaftlicher, die Existenzgrundlage sichernder anwaltlicher Tätigkeit und dem Selbstverständnis des Rechtsanwalts als unabhängiges Organ der Rechtspflege.

Im anschließenden formellen Teil der Jahreshauptversammlung wurde beschlossen, den Mitgliedsbeitrag für natürliche und juristische Personen um € 20,00 zu senken. Der Mitgliedsbeitrag für natürliche Personen beträgt somit € 270,00 und für juristische Personen € 465,00.

Darüber hinaus beschlossen die Mitglieder eine Neuregelung der Aufwandsentschädigung und der Sterbegeldordnung.

Die Beschlüsse werden im Einzelnen im Kammerreport 02/2017, der im Juli dieses Jahres erscheinen wird, bekanntgegeben. Wie gewohnt wird dieser Kammerreport auch einen ausführlichen Bericht über die Kammerversammlung enthalten.

Newsletter abbestellen?klicken Sie hierSitemapDatenschutzImpressum
Sollte diese E-Mail nicht einwandfrei angezeigt werden, verwenden Sie bitte folgenden LinkNewsletter der RAK Stuttgart